Einführung

Die NGO-Koordination post Beijing Schweiz besteht aus rund 30 Organisationen des ganzen politischen und gesellschaftlichen Spektrums der Schweiz, die sich gemeinsam für die Frauenrechte in der Schweiz einsetzen.

Wir stützen uns in unserer Arbeit insbesondere auf die Errungenschaften auf internationaler Ebene – die Aktionsplattform von Beijing und die Frauenrechtskonvention – und fordern deren Umsetzung in der Schweiz.

Unsere Ziele:

  • Wir informieren die Öffentlichkeit, Politik und Verwaltung über die internationalen Instrumente zu den Frauenrechten und deren Bedeutung für die Schweiz
  • Wir überzeugen Politik und Verwaltung davon, die internationalen Instrumente zu nutzen und die Frauenrechte in der Schweiz umzusetzen
  • Wir vernetzen Frauenorganisationen, die sich für die Umsetzung der Frauenrechte in der Schweiz einsetzen
  • Wir bieten unseren Mitgliedern und anderen interessierten Personen Hintergrundinformationen zu den internationalen Instrumenten und zeigen deren Nutzen im politischen Tagesgeschäft auf

Um dies zu erreichen, organisieren wir jeweils eine Jahreskonferenz, und wir veröffentlichen zweimal im Jahr einen Rundbrief.

Seit Anfang 2007 definieren wir ein Jahresthema, das ein Anliegen der Aktionsplattform, der Frauenrechtskonvention oder allgemein der Gleichstellung aufnimmt und mit dem wir uns speziell auseinandersetzen.

bilder/beijing01kl.gif bilder/beijing02kl.jpg bilder/beijing03kl.jpg bilder/beijing04kl.jpg

Vertreterinnen der NGO-Koordination post Beijing Schweiz nahmen, zusammen mit vielen anderen Frauen, an der Weltfrauenkonferenz in Peking 1995 teil.

 

www.weave.ch: Flavia Vattolo / Carol Brandalise