cfd die feministische friedensorganisation

Logo cfd

cfd
Falkenhöheweg 8
Postfach 5761
CH-3001 Bern

Tel. +41 (0)31 300 50 60
E-Mail
Website
PC 30-7924-5

Der cfd engagiert sich für

feministische Friedenspolitik, Migrationspolitik in der Schweiz und Frauenprojekte in der Internationalen Zusammenarbeit. Ausgehend von der Idee des Empowerment als Ermächtigung setzt er sich ein für den gleichberechtigten Zugang von Frauen zu Ressourcen sowie der gleichberechtigten Mitsprache in Friedensprozessen. Feministische Friedenspolitik ist der Leitbegriff, unter dem der cfd seine verschiedenen Aktivitäten und Projekte in der Migrationspolitik, der Internationalen Zusammenarbeit und der Friedensentwicklung verknüpft.

Geschlechtergerechtigkeit als Ziel

Empowerment als individueller und kollektiver Prozess der Machtgewinnung ist Ziel und Methode der feministisch-friedenspolitischen Ansätze. Der cfd arbeitet darauf hin, den Zugang von Frauen zu Ressourcen und zum öffentlichen Raum zu verbessern und die Geschlechterverhältnisse zugunsten von Gerechtigkeit und Gleichstellung zu verändern. Frauen wie Männer sollen unbesehen ihrer Herkunft an Politik und Gesellschaft partizipieren.

Der cfd entwickelt aus feministischer Perspektive Grundlagen für die Friedensförderung

Unfrieden bedeutet für Frauen, in militarisierten, nationalistischen und patriarchalen Gesellschaften zu leben und ausgeschlossen zu sein vom Zugang zu Macht und zu Ressourcen. Unfrieden heisst für Frauen mit personaler, struktureller und kultureller Gewalt sowie geschlechtsspezifischen Diskriminierungen konfrontiert zu sein.Geschlechtergerechtigkeit ist ein zentraler Aspekt feministischer Friedensvorstellungen. Deshalb beginnen Konfliktbearbeitung und Friedensförderung aus feministischer Perspektive nicht erst, wenn die Waffen ruhen. Feministische Friedenspolitik geht von einem weiten Friedensbegriff aus. Ihr Ziel ist eine gerechte Welt, in der Frauen und Männer die gleichen Chancen und Möglichkeiten zur Verwirklichung eines guten Lebens haben.

Beratungsdienstleistungen und Bildungsangebote

Der cfd bietet verschiedene Beratungsdienstleistungen und Bildungsangebote im Bereich Gender, zivile Konfliktbearbeitung, Friedensförderung und Migration an. Zielpublikum sind Fachpersonen in der Friedensförderung, Entwicklungszusammenarbeit, humanitären Hilfe und interessierte Organisationen, Schulen, Fachstellen sowie Einzelpersonen.